Outfits Travel

One for One – TOMS

5. November 2017

Walkings in the streets of Manchester

Manchester calling! Vor einigen Tagen hat es mich mal wieder auf die Insel verschlagen, dieses Mal nach Manchester. Wirklich eine komplett neue Erfahrung, da ich vorher nur London und Oxford war. Ich war wirklich begeistert von der Stadt, den Menschen und der englischen Mentalität. Mit im Gepäck hatte ich ein ganz besonderes Paar Stiefel von TOMS. Mit Ihnen habe ich mich dann auf meine Entdeckungstour durch die regnerischen Straßen von Manchester gemacht. Warum die Schuhe so besonders sind, dazu später mehr.

Durch den britischen Regen!

Meine treuen Begleiter auf meiner Tour durch die Straßen von Manchester waren die Black Suede Porter Boots. Wirklich perfekt für meine Citytouren durch das regnerische Manchester. Das wasserfeste Material sorgte dafür, dass ich trotz der einen oder anderen Pfütze und Wolkenbruch keine nassen Füße hatte. Ihr kennt das ja alle bei neuen Schuhen, dass man sich beim ersten Tragen teilweise Blasen holt. Ich dachte mir ok Kevin du traust dich was mit neuen Schuhen den ganzen Tag herumzulaufen. Doch Blasen, im Gegenteil! Die Stiefel sind durch ihre weiche Sohle total bequem! So konnte ich die Stadt zu Fuß entdecken und für euch das eine oder andere coole Bild schießen. Doch die Stiefel sehen nicht nur gut aus und tragen sich gut, sondern hinter dem ganzen steckt noch eine größere Mission.

One for One

Menschenleben verbessern!

TOMS mehr als ein Schuh- und Brillenlabel! Gegründet von Blake Mycoskie 2006 nach seiner Argentinienreise. Nachdem er die Erfahrung gemacht hatte, dass viele Kinder in Argentinien keine Schuhe an den Füßen hatten, machte er es zu seiner Mission daran etwas zu ändern und gründet sein eigenes Label mit der Mission „One for One“. Angefangen mit Schuhen nahm er nach kurzer Zeit auch Brillen in sein Sortiment auf, um nicht nur Kinder in Not und auch Menschen zu helfen ihr Augenlicht zurück zu gewinnen. Insgesamt hat TOMS 60 Millionen Paar Schuhe gespendet und durch den Verkauf ihrer Brillen haben 400.000 Menschen ihr Augenlicht zurück erhalten. Aus dem Gedanken „One for One“ wurde ein Movement, das immer populärer wurde. Ich finde wirklich eine tolle Idee und eine unglaubliche Geschichte! Somit ist es also möglich durch den Kauf von ein Paar Schuhen gleichzeitig dafür zu sorgen, dass ein Kind ein Paar Schuhe erhält. Diese Idee finde ich wirklich klasse und sollte meiner Ansicht nach unterstützt werden. Neben meinen Boots habe ich für den Sommer seit Jahren  immer ein Paar Espandrilles von TOMS. Also wer neue Boots braucht und dazu noch etwas Gutes tun möchte, nichts wie los holt euch TOMS!

„Dieser Beitrag ist Werbung und in Zusammenarbeit mit Glenfiddich entstanden.“

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*